Liquidität schonen mit einer Mietkautionsversicherung

26. Juni 2019

Ob gerade neu in die Selbständigkeit gestartet oder als Inhaber eines bestehenden Unternehmens – wenn Sie als Mieter neue Räumlichkeiten beziehen, ist das mit zusätzlichen Kosten verbunden!

Die erste Monatsmiete ist bereits fällig und dann steht auch noch die Zahlung der Mietsicherheit (auch Mietkaution genannt) an. Diese wird vom Vermieter verlangt und beträgt im gewerblichen Bereich oft bis zum Siebenfachen der vereinbarten Monatsmiete. Da kommen schnell hohe Beträge zusammen.

Diese zusätzlichen Kosten möchten Sie sich gern sparen? Das Geld würden Sie gern anderweitig einsetzen, z.B. in die neue Einrichtung Ihres Geschäftes?

Nichts leichter als das: Schließen Sie einfach eine Mietkautionsversicherung ab!

Eine Mietkautionsversicherung ist eine interessante Alternative zu den üblichen Mietsicherheiten. Hierbei zahlt der Mieter kein Bargeld an den Vermieter, der es dann auf ein niedrig verzinstes Sparbuch einzahlt. Stattdessen schließen Sie gegen einen geringen jährlichen Beitrag eine Mietkautionsversicherung ab. Die Versicherungsgesellschaft übernimmt dann für Sie die Kautionspflicht gegenüber Ihrem Vermieter. Seit der Mietrechtsnovelle 2001 sind Mietkautionsversicherungen weit verbreitet und genießen bei Vermietern eine hohe Akzeptanz.

Ihre Vorteile:

• Sie verbessern Ihre Liquidität
• Ihre Kreditlinie bei der Bank wird nicht belastet
• Sie bleiben finanziell flexibel und können in den Betrieb investieren

Vorteile für den Vermieter:

• Einfache Verwaltung, anders als bei Verwaltung von Sparbüchern
• Mittlerweile hohe Akzeptanz bei Vermietern seit der Mietrechtsnovelle 2001
• Keine Gebühren

Erweitern Sie Ihren Finanzierungsspielraum! Sichern Sie sich Flexibilität und Liquidität, damit Sie sich voll und ganz auf Ihr Business konzentrieren können. Sprechen Sie uns an!