Betriebsrentenstärkungsgesetz 2018: Änderung zum 01.01.2019

05. Februar 2019

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz regelt den Arbeitgeberzuschuss in der arbeitnehmerfinanzierten betrieblichen Altersversorgung (Entgeltumwandlung).

Das ist neu: Verpflichtender Arbeitgeberzuschuss von mindestens 15 Prozent zu jeder neuen Entgeltumwandlung ab 01.01.2019 und für bestehende Verträge ab spätestens 01.01.2022

 

Unsere Empfehlung – Ihre Vorteile:

  • Schaffung einer einheitlichen Regelung für alle Mitarbeiter mit einem pauschalen Zuschuss von 15 Prozent oder mehr. Das vereinfacht die firmeninterne Abrechnung und alle Mitarbeiter werden gleich behandelt. Und das Gute daran: Die Weitergabe von eingesparten Sozialabgaben ist für Sie unter dem Strich „aufwandsneutral“!
  • Umsetzung ab sofort, auch für bestehende Verträge. Das vermeidet eine Ungleichbehandlung der Mitarbeiter und schafft Zufriedenheit in der Belegschaft.
  • Nutzen Sie die betriebliche Altersvorsorge als wichtiges Personalinstrument zur Mitarbeiterbindung und ­-Gewinnung.

 

Die Vorteile für Ihre Mitarbeiter: 

  • Mitarbeiter werden zur betrieblichen Altersvorsorge motiviert
  • Entgeltumwandlung wird gleich behandelt
  • Bestehende Versorgungslücken lassen sich besser schließen

 

Unser Service für Sie:

  • Einfache Lösung zur Umsetzung des Arbeitgeberzuschusses für neue und bestehende Verträge
  • Umsetzung ohne erneute Gesundheitsprüfung
  • Unterstützung bei der Beantwortung und Regelung wichtiger Fragestellungen, bspw. bei möglichen Anpassungen von Kollektivverträgen, Versorgungsverordnungen oder Entgeltumwandlungsvereinbarungen.
  • Persönliche Beratung und fachliche Unterstützung vor Ort

 

Es ist Zeit zu handeln. Wir unterstützen Sie mit einfachen Lösungen!